ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

1. OBJEKT

Der Zweck dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen besteht darin, potentielle Verbraucher über die Bedingungen zu informieren, unter denen die Firma FREERISE Produkte und / oder Geschenkeinladungen und / oder Pflegedienstleistungen verkauft. Sie definieren die Rechte und Pflichten der Parteien im Zusammenhang mit dem Verkauf durch den Verkäufer an den Verbraucher. Sie gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für alle Verkäufe durch die vereinfachte Aktiengesellschaft FREERISE mit Sitz in Noria 14 - 806 route d'Antibes - 06410 BIOT und eingetragen in RCS Antibes 797 718 301 -. Sie wird von ihrem Manager Pierre Lacarriere vertreten.

Dementsprechend beinhaltet die Tatsache, dass eine Person ein Produkt und / oder eine Geschenkeinladung und / oder -pflege kauft, die vollständige Annahme dieser Verkaufsbedingungen, die der Käufer vor dem Kauf zur Kenntnis genommen hat.

2. ERKLÄRUNG

Der Käufer erklärt vor seinem Kauf, dass er unter diesen Bedingungen voll geschäftsfähig ist.

3. Preise

Die Preise beinhalten gegebenenfalls die am Tag der Bestellung geltende Mehrwertsteuer (MwSt.) Und jede Änderung des anwendbaren MwSt.-Satzes wird automatisch im Preis der Produkte und / oder Einladungen berücksichtigt. Geschenke und / oder verkaufte Pflege (e) ) s von FREERISE. Die Verkaufspreise können jederzeit von FREERISE geändert werden. Diese Änderung wird dem Käufer vor dem Kauf mitgeteilt.

4. EIGENSCHAFTEN VON PRODUKTEN, GESCHENKEINLADUNGEN UND PFLEGE

Gemäß Artikel L 111-1 des Verbraucherschutzgesetzes kann der Käufer vor seinem Kauf am Telefon die wesentlichen Merkmale der Produkte und / oder die Geschenk- und Geschenkeinladungen auf der Website des Verkäufers zur Kenntnis nehmen. / oder Pflege, die er kaufen möchte.

Der Käufer wählt ein oder mehrere Produkte und / oder eine oder mehrere Geschenkeinladungen und / oder eine oder mehrere Behandlungen unter den verschiedenen vom Verkäufer angebotenen Kategorien aus.

5. Bestellung / Kauf

Jede Bestellung / Kauf versteht sich als uneingeschränkte oder vorbehaltlose Einhaltung dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Von dem Zeitpunkt an, an dem der Käufer seinen Kauf durch die Bestätigung seiner Zahlung registriert hat, akzeptiert er / sie die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Preise, Mengen und Mengen der Produkte und / oder Geschenkeinladungen als wissentlich und vorbehaltlos / oder Pflege zum Verkauf angeboten und gekauft.

Im Falle einer telefonischen Zahlung muss der Kauf von der Firma FREERISE per E-Mail bestätigt werden.

Bei Nichteinhaltung der nachfolgend beschriebenen Verfahren wird kein Anspruch des Käufers akzeptiert.

Beschwerden müssen per Einschreiben mit Empfangsbestätigung an die Adresse gesendet werden, die in Punkt "1. Zweck" angegeben ist, und muss enthalten: - die Angaben des Käufers, - die Gründe für die Forderung.

6- LIEFERUNG, RISIKEN, VERZÖGERUNGEN

Lieferzeiten sind nur Richtwerte. Mögliche Verspätungen berechtigen den Kunden nicht, die Bestellung zu stornieren, die Ware zu verweigern oder Schadensersatz zu verlangen.

In diesem Fall, wenn der Käufer schriftlich erklärt, dass er nicht mehr an dem Kauf interessiert ist, kann der Verkäufer die Lieferung nicht leisten. Der Kontra wird automatisch ohne Kompensation auf beiden Seiten ausgeglichen.

Der Verkäufer haftet jedoch nicht für Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt.

Höhere Gewalt bezeichnet jedes Ereignis außerhalb der Kontrolle des Verkäufers und / oder außerhalb der Kontrolle des Verkäufers, wie insbesondere, ohne dass diese Liste erschöpfend ist, Feuer, Hochwasser, Sturm, Erschütterungen Land und andere Naturkatastrophen, Kriege, Unruhen und Revolutionen, Streiks, Arbeitsniederlegungen oder andere soziale Bewegungen im Personal des Verkäufers oder seiner Lieferanten, Unterauftragnehmer, Beförderer oder Auftragnehmer, Fabrik oder Räumlichkeiten Berufe Verwaltungsentscheidungen, mangelnde behördliche Genehmigung, Pandemien, die besonders wahrscheinlich zur Schließung von Geschäftsräumen führen, Tatsachen des Fürsten, Unterbrechung oder Nichtverfügbarkeit von Transportmitteln oder Unmöglichkeit der Lieferung von Komponenten oder Rohstoffen.

Wenn der Käufer die Lieferung der gesamten oder eines Teils der Waren ablehnen sollte, könnte der Verkäufer, wenn er dies wünscht, die Ausführung des Vertrags verlangen oder seine Entscheidung mitteilen, den Vertrag zu kündigen oder zu lösen volles Recht dieses Vertrages. In beiden Fällen behält sich der Verkäufer das Recht auf Schadensersatz vor. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen schließen ausdrücklich jede Haftung des Verkäufers für Risiken und Kosten aus, die sich aus der Lagerung von Waren ergeben oder mit denen diese in Verbindung stehen, von denen der Käufer die Lieferung abgelehnt hätte.

7. RÜCKTRITTSRECHT

Im Falle der Fernzahlung per Telefon und in Übereinstimmung mit Artikel L121-16 des Verbrauchergesetzes hat der Käufer eine Frist von sieben Tagen ab dem Tag der Zahlung oder des Eingangsdatums (s) und / oder Geschenkkarte (n), um auf seine Kosten die Bestellung zurückzugeben, für die Rückerstattung.

Die Produkte und / oder Kartengeschenke müssen unbedingt in einwandfreiem Zustand, in ihrem Ursprungsland (Verpackung, Zubehör, Hinweis ...), ordnungsgemäß verschlossen und mit dem Nachweis versehen, an die Firma FREERISE zurückgeschickt werden Kauf. Die den Geschenkeinladungen entsprechende Pflege darf weder innerhalb von 7 Tagen noch nach Ablauf dieser Frist konsumiert worden sein.

Die Ausübung des Rücktrittsrechts führt zur Wahl des Käufers: - entweder zu einer Rückerstattung, in bar durch erneute Gutschrift der bei der Erstbestellung angegebenen Kreditkarte oder, wenn dies nicht möglich ist, per Briefscheck Oder - die Vergabe einer Bestellung unter den in Ziffer 8 genannten Bedingungen.

8. ALLGEMEINE ERSTATTUNGSBEDINGUNGEN

Vorbehaltlich der besonderen Bestimmungen in Punkt 7 oben für den speziellen Fall des Widerrufs, erfolgt eine Rückerstattung auf Kosten von FREERISE in Form einer Bestellung. In allen Fällen wird FREERISE bei der Zuweisung dieses Gutscheins per E-Mail mitteilen: - seine Gültigkeitsdauer, - die Möglichkeit oder nicht, dass der Käufer eine Rückerstattung beantragen kann, - seine Höhe.

Wenn der Gutschein nicht anders erwähnt, kann der Kunde während seiner Gültigkeitsdauer per E-Mail beantragen, diesen Gutschein in eine Rückerstattung umzuwandeln.

Diese Rückerstattung erfolgt vorrangig durch eine erneute Gutschrift der bei der ersten Bestellung eingegebenen Kreditkarte oder im Falle der Unmöglichkeit durch eine Briefkontrolle.

Im Falle einer teilweisen Nutzung der Bestellung bleibt der Rest dem Kunden unter den gleichen Bedingungen wie der ursprüngliche Kredit verfügbar. Ein Gutschein gilt als im Falle einer teilweisen Nutzung oder einer Rückerstattungsanfrage verwendet.

Durch die Verwendung dieses Gutscheins verpflichtet sich der Verbraucher in seiner Ehre, keine Einwände gegen seine Bank oder auf andere Weise gegen die von der Erstattung betroffene Transaktion zu erheben und verpflichtet sich, dies nicht innerhalb eines Jahres nach der Verwendung der Bestellung zu tun

Der Verbraucher erkennt an, dass ihm bewusst ist, dass eine Verletzung dieser Verpflichtung ihn zu einer Rückabwicklung der zu Unrecht erhaltenen Summe verleitet, unbeschadet der Schäden, die von FREERISE geltend gemacht werden können.

9. HAFTUNG

. Die von FREERISE angebotenen Produkte, Geschenke und Pflegeartikel entsprechen den geltenden französischen Gesetzen. FREERISE kann nicht für die Nichterfüllung des Vertrags im Falle von höherer Gewalt, Störung oder totalem oder teilweisem Streik einschließlich Postdienste und Transportmittel und / oder Kommunikation verantwortlich gemacht werden. FREERISE kann nicht für indirekte Schäden haftbar gemacht werden, die durch den Kauf von Produkten und / oder Geschenkeinladungen entstehen können. FREERISE kann nicht für den Verlust von Daten oder Dateien verantwortlich gemacht werden. Es ist Sache des Käufers, alle notwendigen Sicherungskopien zu erstellen, einschließlich der Bestätigung eines Termins per E-Mail. Die vollständige oder teilweise Unmöglichkeit der Verwendung der Produkte und / oder Einladungen Geschenke und / oder Sorgfalt, insbesondere aufgrund einer Inkompatibilität von Material, kann nicht die Verantwortung von FREERISE, von Dritten, und Links zu übernehmen andere Webseiten. FREERISE haftet nicht für Schäden, die aus der Nutzung, dem Zugriff auf oder der Unmöglichkeit der Nutzung dieser Informationen Dritter oder dem Inhalt anderer Websites entstehen.

10. TEILWEISE NICHT-GÜLTIGKEIT

Wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen für ungültig gehalten oder als solche gemäß einem Gesetz, einer Verordnung oder einer endgültigen Entscheidung einer zuständigen Gerichtsbarkeit erklärt werden, bleiben die anderen Bestimmungen bestehen all ihre Stärke und Reichweite.

11. GESCHENKKARTE

Geschenkkarte gültig für ein Jahr ab dem Kaufdatum.

12. KEIN VERZICHT

Die Tatsache, dass sich eine der Parteien nicht auf eine Verletzung der in diesen Verkaufsbedingungen genannten Verpflichtungen mit der anderen Partei beruft, kann nicht als Verzicht auf die Zukunft ausgelegt werden die fragliche Verpflichtung.

13. COMPUTING UND FREIHEIT

Die von FREERISE während eines Kaufs gesammelten Informationen sind für das Management von FREERISE und seinen Handelspartnern erforderlich. Gemäß dem Datenschutzgesetz und den Freiheiten Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 hat der Käufer ein Recht auf Zugang, Berichtigung, Widerspruch und Löschung der ihn betreffenden Daten bei FREERISE.

Der Käufer kann kommerzielle Angebote erhalten oder über FREERISE Angebote informiert werden. Wenn der Käufer diese Vorschläge nicht erhalten möchte, muss er die Firma FREERISE per Post mit Empfangsbestätigung schriftlich an: FREERISE - 14 Wohnsitz der Noria - 806 route d'Antibes - 06410 BIOT

14. ANWENDBARES RECHT

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Verträge, die zwischen dem Käufer und dem Verkäufer aufgrund des Bestellungsvorschlags geschlossen werden, unterliegen ausschließlich französischem Recht. Das Wiener Übereinkommen von 1980 über Verträge über den internationalen Verkauf von Waren ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Im Falle einer Meinungsverschiedenheit bezüglich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der in ihrem Rahmen geschlossenen Verträge wird die ausschließliche Zuständigkeit den zuständigen Gerichten des Berufungsgerichts von Nizza zugewiesen. Diese Klausel gilt auch im Falle einer Einrede der Gewährleistung, einer Vielzahl von Beklagten und für Notverfahren, Vorsorgemaßnahmen, Eilverfahren oder Petitionen.